Gemeinde Lenzkirch

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

Suchlupe
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
Navigation

Seiteninhalt

Ergebnis und Zusammenfassung der Informationsveranstaltung zum "Windpark Olpenhütte"

Präsentation der Informationsveranstaltung vom 25.01.2024:

Zusammenfassung der Informationsveranstaltung mit Beiträgen und Fragen/Antworten der Bürgerinnen und Bürger:


Mit großem Interesse verfolgten ca. 200 Bürger*innen am Donnerstagabend im Haus des Gastes in Saig die Veranstaltung. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Andreas Graf erklärte das Moderatorenteam von Südlicht den Ablauf und die Dialogregeln. Danach begann die Infoveranstaltung mit einer Stellungnahme von Bürgermeister Andreas Graf für die Gemeinde Lenzkirch.

Hier einige kurze Stichworte dazu:
-  Bund und Land haben gesetzliche Vorgaben gemacht. 1,8 % der Fläche muss für Windkraft und 0,2 % der Fläche für PV-Anlagen vorgesehen werden.
-  Zuständig ist – nachdem der Planungsverband Windenergie ausgebremst wurde – aktuell der Regionalverband südlicher Oberrhein. Das heißt, die Gemeinde hat kaum noch Einfluss auf die Auswahl der ausgewiesenen Flächen.
 
Anmerkungen aus Sicht der Gemeinde zum Windpark Olpenhütte:
-   Waldgebiet – wie sieht der Brandschutz aus? Kein Löschwasser, Trockenheit, Flächenbrandgefahr
-   Landschaftsbild Hochschwarzwald – unser Kapital in der Region ist unsere Landschaft, als eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen im deutschsprachigen Raum. Wir sind abhängig vom Tourismus, wir leben vom Tourismus. Rückgang der Gästezahlen um bsp. 10 % bedeuten 125 Mio. EUR Verlust im Hochschwarzwald pro Jahr.
-   Wir sind von Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten umgeben, Bauen ist hier bisher nicht möglich – aber Windräder sind privilegiert!
-   Wasserschutzzone II – 3 der 6 geplanten Windräder sollen im Wasserschutzgebiet Zone II errichtet werden. Wenn die Quellen versiegen oder fehlgeleitet werden, fehlt uns das wichtigste Gut – das Wasser. Daher wird die Gemeinde keine Zustimmung für diese 3 Anlagen geben.
-   Bau auf privater Fläche eines Grundstückseigentümers – Flächenpooling für dieses Projekt wurde vom Investor ebenso abgelehnt, wie der Alternativvorschlag Feldberg. Der einzige Profiteuer ist der Grundstücksbesitzer. Die Gemeinde Lenzkirch kann mit maximal knapp 70.000 € pro Jahr rechnen. Es gibt nur das Angebot der EnBW bei weiteren künftigen Projekten das Flächenpooling zu prüfen.

Fazit:
-  Die Gemeinde hat ausschließlich existenzielle Nachteile und erhält keinen nennenswerten finanziellen Ausgleich.
-  Die Wasserschutzzone darf nicht angetastet werden, da wir unser Grundwasser und unsere Quellen schützen müssen.
-  Grundsätzlich steht die Gemeinde offen gegenüber Windparks, sie müssen aber landschaftlich vertretbar und auch finanziell für die Gemeinde interessant sein.
 
Im Anschluss wurde von EnBW über den Stand der Planungen für den Windpark Lenzkirch/Olpenhütte mit 6 Windenergieanlagen informiert. Bei der Präsentation wurde der Projektzeitplan vorgestellt und die Dimensionen der 6 Anlagen (Gesamthöhe jeweils 247 m) sichtbar. Es gab Folien zu folgenden Themen: Flächenbedarf, Schallanalyse, Windmessungen, Abstände zu Siedlungen, Schattenanalyse, Wasserschutzzone/hydrogeologisches Gutachten, Beteiligungsmöglichkeiten, Visualisierungen ... (hierzu sieh das pdf zum Download mit der ausführlichen Präsentation der EnBW).
 
Nach der Präsentation wurden die Fragen aus dem Publikum von den Moderatoren vorgelesen und zur Beantwortung an die EnBW und die Gemeinde gegeben. Nach der Fragerunde konnte sich jeder an verschiedenen Ständen und Bildwänden von EnBW, Endura Kommunal und Gemeinde weiter informieren und Fragen stellen. Dies wurde auch rege genutzt und viele Gespräche fanden statt.

Diese wurden dann abschließend noch vom Moderatorenteam von Südlicht zusammengefasst und erörtert. Das Moderatorenteam von „Südlicht“ hat in einer Dokumentation die Informationsveranstaltung zum „Windpark Olpenhütte“ zusammengefasst. Hier können Sie alle wesentlichen Beiträge sowie die von Bürgerinnen und Bürgern gestellten Fragen und die entsprechenden Antworten nachlesen. Des Weiteren haben wir für Sie die Präsentation der Firma EnBW zum Bau der 6 Windenergieanlagen bereitgestellt. Darin enthalten sind auch mehrere Visualisierungen, wie sich das Landschaftsbild durch den Bau der geplanten Anlagen in Lenzkirch und Grafenhausen verändern wird.

Zusätzlichen Informationsquelle: www.enbw.com/Lenzkirch
Fragen können auch direkt an die EnBW gestellt werden unter der Mailadresse: windpark-lenzkirch(@)enbw.com

Kontakt Rathaus

Gemeindeverwaltung Lenzkirch
Kirchplatz 1
79853 Lenzkirch
Tel.: 07653 684-0
Fax: 07653 684-22
E-Mail schreiben

Routenplaner

Die genaue Anreise nach Lenzkirch können Sie sich mit dem Routenplaner anzeigen bzw. berechnen lassen. 

Weiter zur Homepage Routenplaner

Kontakt

Gemeinde Lenzkirch
Kirchplatz 1
D-79853 Lenzkirch

Tel.: (07653) 684-0
Fax.: (07653) 684-22
E-Mail schreiben

Sprechzeiten Rathaus

Mo. - Fr.  8:00 - 12:00 Uhr
Di. + Do. zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr

Tourist-Information

Öffnungszeiten etc. hier