Gemeinde Lenzkirch

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

Suchlupe
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
  • Hintergrundbild der Gemeinde Lenzkirch
Navigation

Seiteninhalt

Kappel "Brände"

Öffentliche Bekanntmachung
 

Aufstellungsbeschluss und öffentliche Auslegung der 9. Änderung bzw. Erweiterung des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften

„Kappel-Brände“ im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB

 
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lenzkirch hat am 31.03.2022 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs.1 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften „Kappel-Brände“ im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB zu ändern (9. Änderung des Bebauungsplans „Kappel-Brände“ und Aufstellung örtlicher Bauvorschriften für den Änderungsbereich). In gleicher Sitzung hat der Gemeinderat den Entwurf der 9. Änderung des Bebauungsplans „Kappel-Brände“ und den Entwurf der zusammen mit ihm aufgestellten Örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.
Ziele und Zwecke der Planung

Der Bebauungsplan „Kappel-Brände“ im Ortsteil Kappel der Gemeinde Lenzkirch wurde bereits im Jahr 1976 aufgestellt und ist im Jahr 1978 in Kraft getreten. Der Bebauungsplan wurde seinerzeit zur Sicherung der städtebaulichen Ordnung aufgestellt, um eine angemessene Entwicklung des Ortsteil Kappel zu gewährleisten. Aufgrund sich wandelnder Rahmenbedingungen wurde der Plan in der Zwischenzeit bereits acht Mal geändert.

Die Gemeinde Lenzkirch beabsichtigt den rechtskräftigen Bebauungsplan „Kappel-Brände“ in der Fassung der 8. Bebauungsplanänderung westlich des Antoniuswegs zu erweitern.

Planungsanlass ist die Nachfrage nach Bauland im Ortsteil Kappel und der konkrete Wunsch des Grundstückeigentümers auf dem Flurstück 259 ein freistehendes Einzelhaus mit zwei Vollgeschossen zu errichten. Das Flurstück schließt südlich an den Bebauungsplan „Kappel-Brände“ an und wird zukünftig über eine private Straße erschlossen. Die vorgesehene Bebauung (zweigeschossiges Einfamilienhaus mit Satteldach) fügt sich in den Ortsteil Kappel ein und ist aufgrund der angrenzenden Wohnbebauung im Norden und Osten für die Entwicklung eines Wohngebiets geeignet.

Der räumliche Geltungsbereich befindet sich im unbeplanten Außenbereich entsprechend § 35 BauGB. Die 9. Bebauungsplanänderung und -erweiterung kann im beschleunigen Verfahren nach § 13b BauGB ohne Durchführung einer frühzeitigen Beteiligung und ohne Umweltprüfung erfolgen. Die Planung verfolgt insbesondere die folgenden Ziele:

  • Städtebauliche sinnvolle Erweiterung der Siedlungsstruktur nach Süden
  • Deckung der Wohnbedürfnisse einer ortsansässigen Familie
  • Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung unter Berücksichtigung artenschutzrechtlicher Aspekte
  • Eingrünung des Ortsrandes
  • Erlass zeitgemäßer örtlicher Bauvorschriften zur Sicherung des ortstypischen Erscheinungsbildes

 

Das Plangebiet liegt in der Gemeinde Lenzkirch im Ortsteil Kappel und wird zukünftig mittels einer privaten Straße an den Antoniusweg angeschlossen. Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 0,14 ha und umfasst Teile des Flurstücks Nr. 259 sowie einen kleinen Teil des Flurstücks 394/5. Zukünftig wird das Grundstück 259/5 neu gebildet. Das Plangebiet grenzt im Norden und Osten an vorhandene Wohnlagen und im Süden und Westen an die freie Landschaft.
Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 31.03.2022. Der Planbereich ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Die 9. Änderung des Bebauungsplans „Kappel-Brände“ wird im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Der Entwurf des Bebauungsplans sowie der örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründung sowie Fachgutachten (Umweltbelange und artenschutzrechtliche Einschätzung, Büro Kunz GaLaPlan) vom

20.06.2022 bis einschließlich 21.07.2022 (Auslegungsfrist)
beim Bauamt im Rathaus der Gemeinde Lenzkirch, Kirchplatz 1, 79853 Lenzkirch, Zimmer 18, während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Ergänzend können weitere Termine vereinbart werden. Alle Unterlagen können hier eingesehen werden.

Während der Auslegungsfristkönnen Stellungnahmen bei der Verwaltung der Gemeinde Lenzkirch, Kirchplatz 1, 79853 Lenzkirch, Zimmer 18 abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können

Lenzkirch, den 09.06.2022
 
Andreas Graf
Bürgermeister

Kontakt Rathaus

Gemeindeverwaltung Lenzkirch
Kirchplatz 1
79853 Lenzkirch
Tel.: 07653 684-0
Fax: 07653 684-22
E-Mail schreiben

Routenplaner

Die genaue Anreise nach Lenzkirch können Sie sich mit dem Routenplaner anzeigen bzw. berechnen lassen. 

Weiter zur Homepage Routenplaner

Kontakt

Gemeinde Lenzkirch
Kirchplatz 1
D-79853 Lenzkirch

Tel.: (07653) 684-0
Fax.: (07653) 684-22
E-Mail schreiben

Sprechzeiten Rathaus

Mo. - Fr.  8:00 - 12:00 Uhr
Di. + Do. zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr

Tourist-Information

Öffnungszeiten etc. hier